Donnerstag, 19 Oktober 2017

Mtb Racing Events

Keine anstehende Veranstaltung

Mtb Guiding Events

Keine anstehende Veranstaltung

Tri Racing Events

Keine anstehende Veranstaltung
A+ R A-

Unbelievable

Unbelievable

I can just say, a big dream comes true.  The participation 2017 Ironman World Championships.

Thanks to my sponsors:

Bikeworld

Bikefit

Comod

Bewerte diesen Beitrag:
224 Aufrufe
0 Kommentare

Race report Ironman South Afrika

Race report Ironman South Afrika

Five years after my first ever Triathlon in South Afrika witch I finished in 15 hours I was back. Racing again the Ironman South Afrika. Definitely many things were different as in 2012. I was better prepared, the weather was good (no storm, no rain) and I raced with a tri-bike. So I stand on the beach on race morning looking at the sea and thinking of the past five years happy to be there again.

I finished the 1 loop swim course in 1h14 which was not bad for me. I felt very well and strong when I went to the bike course. The first part of the 2 loop bike course to the turn around point went very well. Unfortunately on the return at the first loop stomach problems began and I had to stop and go to the dixie at km 90. (Lost 5 min at least) Then only 2 km later I had to make some extra meters as I had to fuel up on the special need station ( again 5 min lost). the second lap was ok even it was a little bit slower due to wind change. I finaly finished the bike in 6h05 which was slower the I expected. But a great experience was to ride my new trek speed concept. The bike was simply perfekt and I never had a such good feeling on the bike.

In the transition zone, I had again to go to the dixie (still stomach problems) If normally the run is my favorite discipline this time I had real difficulties at the beginning. I didn't feel well and at km 5 after a 3rd dixie stop, I really was thinking to give up. Luckily Jane and Willy encouraged me to continue. Thanks to them. After that the run went much better and I could speed up a little bit. I finnaly finished the run in 3h59

Total time 11h31 and a 9th place in my age groupe. As said not exactly what I expected but still very happy.

Thanks to my trainer and partner Serge Poos, to Jane Faber and Christian Weiland who encouraged me during the race. And finally to my Sponsors who make all this possible. #bikeworld, #bikefit, #comod

Bewerte diesen Beitrag:
186 Aufrufe
0 Kommentare

First Impression of the new Bike

First Impression of the new Bike

Das Triathlon Bike ist noch rechtzeitig für Ironman South Afrika ausgeliefert worden. Einen sehr grossen Dank an Trek und Bikeworld. Die erste Ausfahrt war sehr aufschlussreich. Das Pink Panther fährt sich wie ein ICE Zug. Schnell, spurtreu und macht riesig Spass. Die DI2 schaltet sich ervorragend und es ist ein Genuss in der Aero wie auch in der normalen Position schalten zu können.

Während der Ausfahrt war viel Wind/Seitenwind. Mit den Zipp 808 und in der Aero Position lies sich das Bike hervorrangend manövrieren.

Jetzt nur noch die richtige Position finden und dann steht einer guten Zeit nicht im Wege. Für die optimale Position heraus zu finden ist Patrick Guillaume von www.bikefit.lu zuständig.

Einen sehr grossen Dank an meine Sponsoren die mir es erlauben meinen Sport so ausüben zu können wie ich mir es vorstelle.

www.bikeworld.lu

Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
136 Aufrufe
0 Kommentare

Race Report IRONMAN 70.3 BUFFALO CITY

Race Report IRONMAN 70.3 BUFFALO CITY






 

Nach 2 Wochen Trainingscamp in Port Elisabeth und Buffalo City stand zum Abschluss der Ironman 70.3 Buffalo City auf dem Programm. Zum Glück hatte der Wind sich etwas gelegt und das Meer beruhigt. Dazu sonniges Wetter bei um die 25 C° Der Schwimmstart (neopreneschwimmen bei einer Wassertemperatur von 18 C°) der Profis am Orient Beach erfolgte um 6.45, der Rollingstart für die Agegrouper ab 7 Uhr. Das Schwimmen, in einem Meer das mehr einer Waschmaschine glich konnte ich in einer Zeit von 39 :39 zu Ende bringen. Keine Bestzeit aber den Umständen entsprechend ok, wobei das Schwimmen wie immer meine schlechteste Disziplin war. (23ter Platz).

 

Darauf folgte der Radparcours mit ungefähr 1100 hm wobei die meisten auf den ersten 45 km gefahren wurden. Dazu kam, dass der Wind, bis zu 45 kmh meistens von vorne kam. Dafür ging der Rückweg recht flott.😂😂. Bei einem Schaltvorgang geriet die Kette zwischen Kurbelarm und Rahmen. Durch diesen kleinen technischen Defekt verlor ich geschätzte 2 Minuten. Die Uhr blieb bei 3 :13 :38 stehen, Platz 9.

 

Weiterlesen
Bewerte diesen Beitrag:
288 Aufrufe
0 Kommentare

Wintertraining

Wintertraining

Es gibt nichts schöneres als im Winter bei Sonnenschein zu trainieren. Unter dem Motto es gibt kein kaltes Wetter sondern nur die falsche Kleidung im Schrank. Trotzdem muss man aufpassen dass man nicht zu intensive trainiert und sich genauso versorgt wie bei wärmeren Temperaturen. Nicht nur dass die heisse Schokolade gut tut sondern man hat sie sich auch verdient. Die warme Dusche ist nicht nur balsam für die Seele sondern auch wärmt sie den Körper langsam auf. In diesem Sinne stürzfrei bleiben und Kette rechts.

Wintertraining

/12
Stichworte:

 

 

Bewerte diesen Beitrag:
276 Aufrufe
0 Kommentare